Native Instruments

Viele freuten sich auf Traktor 3.0 – das wahr wohl nichts aber mit der neuen Version 2.9 von Traktor wird das bereits angekündigte STEMS Format in die berliner DJ-Software integriert. Mit STEMS ist es dem DJ möglich einzelne Spuren eines Musiktitels abzuspielen bzw. zu mischen und mit Effekten zu belegen, liefert somit eine weit größere Möglichkeit die Musik zu mixen. Man kann so einzeln die Drums, den Bass, die Synthesizer oder Vocals abspielen – ganz ähnlich wie in einer DAW sind die Audiospuren in verschiedenen Farben gehalten.

Um die STEMS in Traktor zu steuern hat Native Instruments direkt drei der hauseigenen Controller mit der neuen 2.9 Version von Traktor mit entsprechenden Mappings ausgerüstet. Der neue Traktor Kontrol S8, der Traktor Kontrol D2 und F1 unterstützen als erste Controller von NI die STEMS, das Mapping wirkt natürlich wie aus einem Guss und der Workflow ist erste Sahne.
Das neue Dateiformat ist keineswegs eine Erfindung von Native Instruments selbst, jedoch ist Traktor die erste DJ Software die das Dateiformat integriert hat und auch nach vorne treiben will. Eigens dafür hat NI eine neue Community (www.stems-music.com) ins leben gerufen, denn um einzelne Spuren eines Titels in der Form zu mixen muss der eigentliche Künstler / Ersteller der Musik diese Spuren freigeben – was nicht von allen Künstlern und Labels gern gesehen ist.
Dank der guten Kontakte von NI in die Musikbranche stehen dem DJ nun bereits einige Musiktitel im STEMS Format in diversen Musik-Online-Shops zur Verfügung (siehe unten).

Auf den ersten Blick macht es den Eindruck das die STEMS sich mehr in dem elektronischen Musikbereich wiederfinden, was bestimmt auch daran liegt das Traktor mehr von DJs aus dieser Musiksparte präferiert wird. Die Idee STEMS in Traktor zu integrieren ist mal eine wirkliche Erneuerung. Viele DJs haben ja bereits eine DAW (Searto + Ableton Bridge oder Traktor in Verbindung mit NIs Maschine) in ihr Set eingebunden. Die STEMS machen es aber auch den DJs einfacher die sich nicht mit einer solch großen DAW Software und MIDI Sync etc. auseinander setzen wollen.

Wir bleiben gespannt wie sich die STEMS entwickeln werden und wo die Reise der DJ Software im allgemeinen hin geht.

Kommentare

Noch keine Kommentare

Weitere Artikel zum Thema Musik

Wer ist online

Aktuell sind 525 Besucher online. Wenn Du wissen willst wer dabei ist, musst du dich einloggen.

Login

Wenn Du bereits registriert bist, kannst du Dich hier einloggen.

Username:

Passwort:


Password vergessen?

Wusstest du, dass es viele Funktionen gibt, die du als Mitglied verwenden kannst?
Jetzt registrieren!